Heimat- und Verschönerungsverein

 

Cossebaude e. V.

 

27. Mai 2021

 

 

 

 

Hygienekonzept zur Nutzung des Heimathaus unter Corona – Bedingungen

 

 

 

 

Unter Beachtung der nachfolgenden Regelungen wird das Heimathaus ab 31. Mai 2021 wieder für die allgemeine Nutzung geöffnet.

 

 

 

 

 

Grundlagen:

 

 

 

+ Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen

 

Zusammenhalt zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19

 

(Sächsische Corona – Schutz – Verordnung – SächsCoronaSchVO) vom 31. Mai 2021

 

 

 

Maßnahmen:

 

 

1. Gremiensitzungen des Vereins sind mit Hygienekonzept, Abstandsgebot und Maskenpflicht in geschlossenen Räumen zulässig.

 

 

 

2. Für die Nutzung der Räumlichkeiten durch Arbeitsgemeinschaften, Sportgruppen u. ä.,

 

sowie bei privaten Nutzungen gelten weiterhin die Kontaktbegrenzungen für Innenräume:

 

(Inzidenz unter 100: max. 5 Personen aus zwei Hausständen; Inzidenz unter 50: max. 10

 

Personen ohne Beschränkung der Hausstände).

 

Kinder bis 14 Jahre, geimpfte und genesene Personen zählen weiterhin nicht mit.

 

Es ist ein ausreichender Sicherheitsabstand (mindestens 1,5 m) von Personen zueinander

 

einzuhalten. Die entsprechende Einrichtung von Tischen und/oder Stühlen obliegt dem

 

Leiter der Veranstaltung.

 

 

 

3. Der direkte Kontakt von Personen (Handgeben, Umarmungen u. ä) ist zu vermeiden.

 

Die persönlichen Schutzmaßnahmen (Benutzung von Taschentüchern, Niesen u. ä.) sind

 

einzuhalten.

 

 

 

4. Personen mit Symptomen einer Coronaerkrankung oder Erkältungskrankheiten haben

 

keinen Zugang zum Heimathaus und dürfen an den Veranstaltungen nicht teilnehmen.

 

Die Entscheidung obliegt dem Veranstaltungsleiter.

 

 

 

5. Die Treppe darf nur einzeln begangen werden, kein Gegenverkehr!

 

Die Toilettenanlagen dürfen nur einzeln nacheinander benutzt werden.

 

Für das Händewaschen werden Flüssigseife und Einwegpapierhandtücher bereitgehalten.

 

 

 

6. Zur Desinfektion der Hände ist der im Erdgeschoss angebrachte Spender zu nutzen.

 

 

 

 

7. Die zwischen den beiden Veranstaltungsräumen liegende Kleinküche darf nicht benutzt

 

werden. Zum Genuss von Getränken sind bei Bedarf Einwegbecher zu nutzen.

 

Anfallender Restmüll ist eigenverantwortlich zu entsorgen.

 

 

 

8. Nach Abschluss der Veranstaltung oder bei Bedarf auch während der Veranstaltung sind

 

die genutzten Räume ausreichend zu lüften.

 

 

 

9. Die durch Veranstaltungen genutzten Räume sind durch die Nutzer zum Ende mit einer

 

Nass- bzw. Feuchtreinigung zu säubern. Das Mobiliar, Türgriffe, Geländer u. ä. welches

 

möglichen Händekontakt hatte, ist mit den bereitgestellten Mitteln zu desinfizieren.

 

 

 

 

10. Bei der Nutzung des Hauses für private Veranstaltungen ist dieses Hygienekonzept

 

Bestandteil der Nutzungsvereinbarung. Der Unterzeichner bzw. Veranstaltungsleiter ist

 

verantwortlich für die Einhaltung des Hygienekonzeptes.

 

 

 

 

11. Durch die Diensthabenden des Vereins (Donnerstag 17 bis 19 Uhr) sind die allgemein

 

zugänglichen Bereiche, insbesondere an Türen, Geländern und in den Toiletten zu

 

desinfizieren.

 

 

 

12. Auf die Maßnahmen wird mit folgenden Piktogrammen hingewiesen:

 

 

 

+ „Abstand halten“

 

 

 

+ „Treppe einzeln benutzen, kein Gegenverkehr“

 

 

 

+ „Toilette nur einzeln benutzen“

 

 

 

+ „Hände desinfizieren“

 

 

 

+ „Kleinküche bleibt geschlossen“

 

 

 

Dieses Hygienekonzept wurde in der Vorstandsbesprechung am 27.05.2021 bestätigt.